ebase News

News

Hier finden Sie einen Ausschnitt aus unseren Pressemitteilungen und weitere relevante Informationen rund um das Produkt- und Leistungsspektrum der ebase.

Informationen zum Jahresendversand 2014

Von Mitte Februar bis Anfang März 2015 verschickt ebase die Steuerbescheinigung 2014 postalisch an alle Kunden.

Online-Kunden stehen die Jahresdepot- und -kontoauszüge sowie die Steuerbescheinigungen zusätzlich im Online-Postkorb zum Download zur Verfügung.

Der Jahresendversand umfasst folgende Unterlagen:

  • Jahresdepotauszug zum 31. Dezember 2014
  • Steuerbescheinigung 2014
  • Ggf. eine Information über den Verlustausgleich 2014 nach § 43a Abs. 3 Satz 2 EStG
  • Ggf. eine VL-Bescheinigung 2014
  • Ggf. PostIdent zur Aktualisierung der Legitimationsdaten (nur bei Kunden mit unvollständigen/fehlenden Legitimationsdaten)

Auf unserer Homepage unter www.ebase.com/service/downloadcenter können Sie das Steuerinformationsblatt, welches die grundlegenden Informationen zur steuerlichen Verwaltung des Investmentdepots, zu den Möglichkeiten der Steuerfreistellung sowie zu den wichtigsten Bescheinigungen umfasst, einsehen. Zudem beinhaltet dieses Informationsblatt häufig gestellte Fragen zur Abgeltungssteuer sowie weitere steuerliche Hinweise für Privatanleger.

Alle Kunden (private Anleger), die in ihrer Jahressteuerbescheinigung 2014 noch nicht alle Erträge aus ausländischen thesaurierenden Fonds bescheinigt bekommen haben, stellen wir im Mai 2015 das Formular mit den ausführlichen „Steuerlichen Informationen“ automatisch und kostenfrei im Online-Postkorb zur Verfügung. Wenn Sie kein Online-Kunde sind, erhalten Sie die Bescheinigung bei Ihrem persönlichen Vermittler oder  können alternativ die steuerlichen Informationen auch direkt bei uns anfordern.

Hinweis für Kunden mit betrieblichem Vermögen

Kunden, die ihre Anlage im Betriebsvermögen halten und deren ertragsrelevante Daten der Verwaltungsgesellschaft (VG) noch nicht vorliegen, erhalten ihre endgültige Steuerbescheinigung entweder im Mai oder September 2015. Die VG hat die Möglichkeit, die steuerlichen Daten bis max. 8 Monate nach Geschäftsjahresende zu liefern (gesetzliche Frist).