Kundeninformation

Informationen rund um die Übertragung der Depotführung zu ebase

Informationen zum Übertrag des Wertpapiergeschäfts der Augsburger Aktienbank AG

Durch den Übertrag des Depot- und Vermögensverwaltungsgeschäfts der Augsburger Aktienbank an ebase ergeben sich diverse Fragen rund um Ihre Depots und Konten. Wir möchten Sie dabei unterstützen, alle Möglichkeiten und Features bei ebase bestmöglich und einfach nutzen zu können.

Fragen rund um den Übertrag Ihrer Depots und Konten

Wann werden meine Depots und Konten zu ebase übertragen?

Die Vertragsübernahme der Depots und Konten im Zuge der Gesamtrechtsnachfolge erfolgt zum 01. Oktober 2021. Die Übertragung der Depots und Konten erfolgt dann am Wochenende des 02. und 03. Oktober 2021.

Wichtig: Besonderheiten bei der Übertragung der Bestände

Aufgrund unterschiedlicher Lagerstellenregelungen kann es vorkommen, dass Ihre Wertpapierbestände erst im Laufe des 04. Oktober 2021 online in Ihrem Depot ersichtlich sind. Vereinzelt ist es möglich, dass aus technischen Gründen Anpassungen an den Nachkommastellen notwendig sind. Ein ggf. entstehender Verkaufserlös wird Ihrem Konto flex gutgeschrieben.

Entstehen durch den Übertrag Kosten?

Nein, für Sie als Kunde entstehen durch den Übertrag Ihrer Konten und Depots keinerlei Kosten.
 

Meine Bestände sind noch nicht in voller Höhe ersichtlich.

Möglicherweise haben Sie kurz vor dem Übertrag Ihrer Bestände zu ebase Geschäfte getätigt, die auf Seiten der Augsburger Aktienbank AG noch nicht vollständig abgerechnet sind. Wertpapiere aus solchen „schwebenden Geschäften“ werden nach vollständiger Verarbeitung im Nachgang übertragen und bei ebase verbucht.

Welche Depotauszüge erhalte ich im Rahmen der Übertragung meiner Depots und Konten?

Im Rahmen der Übertragung Ihrer Bestände im Zuge der Gesamtrechtsnachfolge von der Augsburger Aktienbank AG zu ebase erhalten Sie zu Ihren Depots und Konten eine Vielzahl von Auszügen. Eine umfassende Aufstellung inkl. Erläuterung haben wir Ihnen in Ihrem Online-Postkorb bereitgestellt.

Fragen rund um die Depot- und Kontoführung bei ebase

Alles rund um die Depot- und Kontowelt bei ebase

Wozu dient das Konto flex und welche Funktionalitäten bietet es?
Zu jedem Ihrer bisherigen Depotprodukte erhalten Sie bei ebase jeweils ein Konto flex. Das Konto flex dient grundsätzlich als Verrechnungskonto ohne klassische Zahlungsverkehrsfunktionalitäten (z. B. Bank- oder Kreditkarte, Abhebung am Automaten oder die laufende Abbuchung beispielsweise einer Miete etc.).

Warum habe ich mehrere Konten?
Zu jedem Depotprodukt der Augsburger Aktienbank AG erhalten Sie ein Konto flex. Aus technischen Gründen kann es deshalb sein, dass ebase mehrere Konten für Sie eröffnet. Eine nachträgliche Konsolidierung zu einem Konto flex ist ab Oktober 2021 selbstverständlich möglich. Auch wenn mehrere Konten eröffnet werden, entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten.

Wichtiger Hinweis zu Ihrem neuen Konto flex:
Im Depot- und Kontonummernanschreiben haben wir Ihnen Ihre neue Kontonummer zum Konto flex mitgeteilt. Ab sofort sehen Sie die zugehörige IBAN zum Konto flex in Ihrem Online-Banking bei ebase. Bei der Nutzung eines IBAN-Rechners ist zu beachten, dass der Kontonummer im o.g. Anschreiben um die Zahlen 01 am Ende ergänzt werden muss.

Informationen rund um mein neues Online-Banking

Wann erhalte ich meine Zugangsdaten?
Künftig werden Ihre Depots und Konten bei ebase online geführt. Somit stehen Ihnen alle Services rund um die Uhr zur Verfügung. Ihre persönlichen Zugangsdaten (Zugangs-ID und Online-PIN) sowie Ihre neue(n) Depotnummer(n) haben wir in der letzten Septemberwoche 2021 per Post verschickt.

Welche Funktionen bietet mein Online-Banking bei ebase?
In Ihrem Online-Banking haben Sie Ihr Depot/Konto jederzeit im Blick. Erfassen Sie Käufe, Verkäufe, Umschichtungen oder regelmäßige Spar- und Entnahmepläne. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo finde ich Informationen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung?
Alle wichtigen Informationen haben wir unter folgendem Link für Sie zusammengefasst.

Ich habe keine Zugangsdaten erhalten

Wenn Sie bereits vor der Übertragung Ihrer Depots von der Augsburger Aktienbank Kunde von ebase waren, liegen Ihnen Ihre persönlichen Zugangsdaten (Zugangs-ID und Online-PIN) bereits vor. In diesem Fall versenden wir keine neuen Zugangsdaten.

Wie kann ich im Investmentdepot handeln?

Transaktion online erfassen:

Nutzen Sie die Vorteile einer Online-Transaktion:

  • Transaktionen bequem online erfassen 
  • Limit festlegen
  • Ersparnis von Versandzeit und keine zusätzlichen Portokosten

Jetzt einloggen und Ihren Kauf, Verkauf oder Umtausch von Investmentfondsanteilen bequem online beauftragen. 

Die Freigabe erfolgt mittels bevorzugtem Sicherheitsfaktor – smsTAN, ebaseSecure App oder Zusatzgerät von SealOne.


Transaktion per Formular  

Alternativ haben Sie die Möglichkeit Ihren Verkaufsauftrag per Formular zu erteilen.

Bitte füllen Sie hierzu das Formular „Verkauf“ mit den notwendigen Angaben aus und senden dieses anschließend unterschrieben per Post an 

European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)
80218 München

oder per Fax an

+49 89 45460 – 892


Bitte beachten Sie, dass es durch Maßnahmen der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft in Einzelfällen zu Verkaufssperren kommen kann, etwa weil die Rücknahme von Fondsanteilen ausgesetzt ist, weshalb Ihr Verkaufsauftrag ggf. nicht oder erst verspätet ausgeführt werden kann. 

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.

Wie kann ich im Wertpapierdepot handeln?

Transaktionsaufträge online erfassen:

Nutzen Sie die Vorteile einer Online-Transaktion:

  • Wählen Sie zwischen Börsen- und Direkthandel
  • Einsicht in das Orderbuch
  • Transaktionen bequem von zu Hause aus erfassen
  • Ersparnis von Versandzeit und keine zusätzlichen Portokosten

Jetzt einloggen und Ihren Kauf von Wertpapieren bequem online erfassen.

Die Freigabe erfolgt mittels bevorzugtem Sicherheitsfaktor – smsTAN, ebaseSecure App oder Zusatzgerät von SealOne.
Bitte sorgen Sie im Vorfeld für ausreichende Deckung auf Ihrem Konto flex.
 

Transaktionsaufträge telefonisch erteilen:

Halten Sie zur telefonischen Identifizierung Ihre Zugangs-ID sowie Ihre Geheimzahl für das Telefon-Banking bereit, welche wir Ihnen zugesandt haben.

Bitte halten Sie außerdem folgende Informationen bereit:

  • WKN oder ISIN des betreffenden Wertpapieres
  • Stückzahl
  • Börsenplatz
  • ggf. Limit oder Stop-Grenze
  • Gültigkeitsdatum der Order

Für das Telefon-Banking im Wertpapierdepot wählen Sie bitte: +49 89 45460-567
 

Transaktion schriftlich erfassen:

Alternativ haben Sie die Möglichkeit Ihren Kauf- bzw. Verkaufsauftrag per Formular zu erteilen.

Bitte füllen Sie hierzu das Formular „Abgabe einer Wertpapierorder“ mit den notwendigen Angaben aus und senden dieses anschließend unterschrieben per Post an

European Bank for Financial Services GmbH (ebase)
Postfach 200252
80002 München

oder per Fax an

+49 89 45460 – 169

Bitte beachten Sie, dass je Wertpapiergattung ein separater Auftrag per Formular erforderlich ist.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.

Nützliche Links

Sie haben die Antwort auf Ihre Frage noch nicht gefunden? Auf folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen, Hilfestellungen und Formulare rund um die Depotführung bei ebase.

Fragen rund um den Zustimmungsprozess

Muss ich dem Übertrag zustimmen?

Basis der Geschäftsbeziehung mit ebase sind die allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen der ebase, die unabhängig von der Rechtsnachfolge zustimmungspflichtig sind. Bitte beachten Sie hierzu das Anschreiben, welches Sie Anfang August 2021 per Post erhalten haben. Das Zustimmungsanschreiben finden Sie zusätzlich in Ihrem Online-Postkorb.

Was passiert, wenn ich dem Übertrag nicht zustimme?

Auch wenn Sie den allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen der ebase nicht zustimmen, gehen Ihr Depot und das zugehörige Service-Konto bei der Augsburger Aktienbank dennoch auf ebase über. Dies erfolgt im Rahmen einer Gesamtrechtsnachfolge. Bitte beachten Sie hierzu das Anschreiben, welches Sie Anfang August 2021 per Post erhalten haben.

Die Augsburger Aktienbank möchte Sie jedoch darauf hinweisen, dass auch ohne Ihre Zustimmung zu den Vertragsunterlagen die Geschäftsbeziehung mit ebase nur gemäß den organisatorischen und technischen Prozessen der ebase weiter durchgeführt werden kann. Ggf. wird ebase gezwungen sein, die Geschäftsbeziehung mit Ihnen zu beenden.

Welche Möglichkeiten der Zustimmung gibt es?

Sie haben folgende Möglichkeiten, um dem Übertrag Ihrer Konten und Depots zuzustimmen: Online (mittels QR-Code), per E-Mail, per Fax oder alternativ auf dem Postweg. Bitte verwenden Sie für Ihre Zustimmung ausschließlich das Zustimmungsformular, welches Ihnen Anfang August per Post zugestellt wurde.

Wie kann ich den QR-Code scannen?

Scannen Sie Ihren personalisierten QR-Code mit Ihrer Handykamera oder einer QR-Code-App, die Sie aus Ihrem jeweiligen App Store herunterladen können.

Was mache ich, wenn ich kein Smartphone besitze?

Sie können dem Übertrag auch per E-Mail, per Fax oder alternativ auf dem Postweg zustimmen. Bitte verwenden Sie für Ihre Zustimmung ausschließlich das Zustimmungsformular, welches Ihnen Anfang August per Post zugestellt wurde.

Video: Wie funktioniert der Zustimmungsprozess?

Einzel-, Gemeinschafts- und Minderjährigendepots

Firmen- und Nachlassdepots

Wichtige Informationen zu Strategie-Konten (zukünftig Managed Depot)

Habe ich zukünftig noch ein Strategie-Konto?

Bei der Vertragsübernahme wird aus Ihrem Strategie-Konto ein Konto flex. Anders als bei der Augsburger Aktienbank ist das zu Ihrem Managed Depot eröffnete Konto flex lediglich ein Verrechnungskonto und ist nicht mehr Teil der Anlagestrategie.

Was passiert mit Restbeständen auf meinem Strategie-Konto?

Ihr Vermögensverwalter wird das Guthaben Ihres heutigen Strategie-Kontos vollständig und entsprechend der Gewichtungen in die Fonds der Anlagestrategie Ihres Managed Depots bei ebase investieren.

Wie investiere ich zukünftig in mein Managed Depot (ehemals Strategie-Konto)?

Anders als bisher sind Investitionen in Ihrem Managed Depot bei ebase nicht mehr per Überweisung auf das zugehörige Verrechnungskonto möglich. Investitionen erfolgen per Kaufauftrag direkt in Ihr Depot. Weitere Informationen zum Kauf von Fondsanteilen erhalten Sie auf unserer Kontakt & Hilfe Seite

Lombard- und Dispositionskredite

Wichtige Informationen zum Lombardkredit

Alle zum 30.09.2021 in Anspruch genommenen AAB Lombardkredite werden von ebase übernommen. Aus dem AAB Lombardkredit wird nach Übertragung der ebase Wertpapierkredit.

Vertragslombardkredit: Die mit der Augsburger Aktienbank vertraglich vereinbarte Lombard-Kreditlinie wird im Wege der Gesamtrechtsnachfolge von ebase auf ein separates Wertpapierkreditkonto übernommen.

Standardlombardkredit: Die bei der Augsburger Aktienbank in Anspruch genommene Lombard-Kreditlinie wird in Höhe der Inanspruchnahme, gerundet auf volle Hunderter, mindestens auf eintausend Euro, von ebase auf ein separates Wertpapierkreditkonto übernommen. Sofern die eingeräumte Lombard-Kreditlinie nicht in Anspruch genommen wurde, wird die gesamte Lombard-Kreditlinie mit einem weiteren Schreiben der AAB gekündigt.

Kunden von ebase können jederzeit über den persönlichen Online-Zugang einen neuen Wertpapierkredit beantragen. Eine Beantragung direkt über den Vermittler/Kooperationspartner ist nicht mehr möglich. Auf der ebase Homepage finden Sie eine „Schritt für Schritt“-Anleitung zur Beantragung.

Die aktuellen Kreditkonditionen können Sie unserer Homepage unter https://www.ebase.com/services/marktentwicklungen-aktuelle-zinssaetze entnehmen. Mit der AAB vereinbarte Sonderkonditionen behalten ihre Gültigkeit.

Die Bonitätsprüfung findet mittels der bereits vorhandenen Selbstauskunft statt. Es erfolgt keine Meldung der Kreditlinie an die SCHUFA. Diese Vorgehensweise gilt auch für neue Kreditanträge.

Die Beleihungsgrenzen für die Beleihungswertermittlung finden Sie in den Bedingungen für den Wertpapierkredit.

Nach Migration werden alle übernommenen Wertpapierkreditkunden mit einem neuen ebase Kreditvertrag und den ebase Bedingungen für den Wertpapierkredit angeschrieben. Der neue Kreditvertrag muss von allen Kreditnehmern unterschrieben und im Original an ebase zurückgeschickt werden.

Wichtige Informationen zum Dispositionskredit

Alle Dispositionskredite werden von ebase übernommen.

Die aktuellen Kreditkonditionen können Sie unserer Homepage unter https://www.ebase.com/services/marktentwicklungen-aktuelle-zinssaetze entnehmen. Mit der AAB vereinbarte Sonderkonditionen behalten ihre Gültigkeit. Das Konto flex mit dem Dispositionskredit wird an die SCHUFA gemeldet.

SEPA-Mandat und Referenzbankverbindung

Wird mein SEPA-Mandat und meine Referenzbankverbindung übernommen?

Ein bei der Augsburger Aktienbank erteiltes SEPA-Mandat für eine Drittbankverbindung (Erlaubnis zum Einzug von Lastschriften) wird von ebase übernommen. Sofern bei der Augsburger Aktienbank eine Referenzbankverbindung zu einer Drittbank vorliegt, wird auch diese durch ebase übernommen.

Wann wird mein SEPA-Mandat oder meine Referenzbankverbindung nicht übernommen?

Sollten Sie nach der Übernahme Ihrer Depots weiterhin eine Geschäftsbeziehung mit der Augsburger Aktienbank haben, für welche Ihr SEPA-Mandat weiterhin wirksam ist (z. B. bei einem Girokonto), können sowohl das SEPA-Mandat als auch die bei der Augsburger Aktienbank hinterlegte(n) Referenzbankverbindung(en) nicht übernommen werden.

In meinem Depot ist keine externe Bankverbindung hinterlegt.

Solange keine gültige Referenzbankverbindung vorliegt, können Sie Online-Transaktionen nur über das zugehörige Konto flex veranlassen. Die Hinterlegung oder Änderung Ihrer Bankverbindung ist ab dem 4. Oktober 2021 mit dem Formular "Änderung externe Referenzbankverbindung" möglich. Dieses finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.ebase.com/services/downloads/ oder in Ihrem Online-Banking unter dem Menüpunkt Formulare.

Regelmäßigen Zahlungen (Sparplan, Entnahmeplan, Dauerlastschriften)

Werden meine Spar- und Entnahmepläne übernommen?

Spar- und Entnahmepläne werden von ebase zu den vereinbarten Ausführungsterminen übernommen.

Was passiert mit Dauerüberweisungen und Dauerlastschriften?

Grundsätzlich wird ebase Dauerüberweisungen und Dauerlastschriften, die eindeutig in Verbindung mit regelmäßigen Geldanlagen in Wertpapieren stehen und dem übernommenen Wertpapiergeschäft zuzuordnen sind, in Form von Spar- und Entnahmeplänen übernehmen.

Sonstige bei der Augsburger Aktienbank hinterlegten Daueraufträge in Form von Dauerüberweisungen und Dauerlastschriften auf eine Drittbankverbindung (z. B. Mietzahlungen) werden von ebase übernommen. Soweit Sie bei Drittbanken das Service-Konto der Augsburger Aktienbank als Abrechnungskonto (z. B. monatliche Stromrechnung) oder Gutschriftskonto (z. B. monatliche Einzahlungen) hinterlegt haben, bitten wir Sie dort ab dem 04.10.2021 die neue IBAN zu hinterlegen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Konto flex kein klassisches Girokonto (d. h. ohne die Funktionalitäten wie Bank- oder Kreditkarte, Abhebung am Automaten etc.) darstellt.

Freistellungsauftrag & NV-Bescheinigung

Wird mein Freistellungsauftrag bzw. meine NV-Bescheinigung übernommen?

ebase übernimmt den noch nicht in Anspruch genommenen Betrag des für 2021 eingereichten Freistellungsauftrages bzw. Ihre Nichtveranlagungsbescheinigung. Ab 2022 gilt dann, sofern Sie keine Änderungen vorgenommen haben, Ihr eingereichter Freistellungsauftrag in voller Höhe.

Wann wird mein Freistellungsauftrag bzw. meine NV-Bescheinigung nicht übernommen?

Sollten Sie nach der Vertragsübernahme auch weiterhin eine Geschäftsbeziehung mit der Augsburger Aktienbank haben (z. B. in Form eines Giro- oder Tagesgeldkontos), kann Ihr Freistellungsauftrag bzw. Ihre Nichtveranlagungsbescheinigung nicht übernommen werden. Sie können ab Oktober 2021 einen neuen Freistellungsauftrag bzw. eine Nichtveranlagungsbescheinigung bei ebase einreichen.

Wie erteile ich einen Freistellungsauftrag?

Direkt im Online-Zugang beantragen/ändern:

Über Ihren Online Zugang können Sie jederzeit ganz einfach und bequem Ihren Freistellungsauftrag beantragen, ändern oder löschen. 

Und so geht’s:

  • Bitte loggen Sie sich über Ihren Online-Zugang ein.
  • Unter dem Menüpunkt Depot/Konto finden Sie die Steuerinformationen.
  • Unter Meine Daten können Sie Ihren Freistellungsauftrag verwalten. 

Sie haben noch keinen Online-Zugang? Dann können Sie diesen hier in wenigen Schritten beantragen.

Bitte beachten Sie, dass Beantragen, Ändern oder Löschen nur möglich ist, wenn Sie einen Sicherheitsfaktor zur Auftragsfreigabe (smsTAN, ebaseSecure App oder Zusatzgerät von SealOne) aktiviert haben. Andernfalls müssen Änderungen über das nachfolgende Formular vorgenommen werden.

Änderung per Formular:

Sofern Sie noch keinen Online-Zugang bei der ebase beantragt und eingerichtet haben, füllen Sie bitte hierzu das Formular „Freistellungsauftrag für Kapitalerträge mit allen notwendigen Angaben aus und senden dieses anschließend unterschrieben per Post an 

European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)
80218 München

oder per Fax an +49 89 45460 – 892

Wo kann ich die Höhe meines Freistellungsauftrages einsehen?

Die Höhe Ihres Freistellungsauftrags können Sie bequem im Online-Zugang abrufen.

Und so geht’s:

  • Bitte loggen Sie sich über Ihren Online-Zugang ein.
  • Unter Meine Daten können Sie die Höhe Ihres Freistellungsauftrags einsehen.

Des Weiteren finden Sie diese Information auf jedem Depotauszug bzw. Umsatzabrechnung.


Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.

Diese Informationen zu steuerlichen Themen stellen keine Steuerberatung und/oder Rechtsberatung dar und ersetzen eine solche auch nicht. Bitte wenden Sie sich in Bezug auf Ihre steuerlichen/rechtlichen Themen und Fragen an Ihren Steuerberater. Diese Inhalte dienen lediglich zu Informationszwecken, es wird keine Gewähr für deren Vollständigkeit und Aktualität übernommen.

Wie reiche ich eine NV-Bescheinigung ein?

Anstelle eines Freistellungsauftrags können Sie eine Nichtveranlagungsbescheinigung vorlegen. In diesem Fall benötigen Sie keinen zusätzlichen Freistellungsauftrag.

Die Nichtveranlagungsbescheinigung können natürliche Personen, die voraussichtlich nicht zu Einkommensteuer veranlagt werden (z. B. weil nur geringe Einkünfte erwartet werden), bei ihrem Finanzamt beantragen. Diese gilt für maximal drei Jahre.

Original Nichtveranlagungsbescheinigung per Post einreichen:

Bitte vermerken Sie auf Ihrer Nichtveranlagungsbescheinigung Ihre Depot-/Kontonummer und senden diese anschließend im Original per Post an

European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)
80218 München

Im Anschluss an unsere Bearbeitung wird das Original Ihrer Nichtveranlagungsbescheinigung bei uns archiviert. 

Löschung/Rückforderung Nichtveranlagungsbescheinigung

Sie wünschen die Löschung und/oder Rücksendung Ihrer Nichtveranlagungsbescheinigung.

Bitte erteilen Sie uns hierfür, unter Angabe Ihrer Depotnummer, einen formlosen Auftrag und senden diesen anschließend per Post unterschrieben an

European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)
80218 München

oder per Fax an

+49 89 45460 – 892

Nach abschließender Bearbeitung Ihres Auftrages senden wir Ihnen das Original Ihrer Nichtveranlagungsbescheinigung an die bei uns hinterlegte Adresse zurück.

Prüfen, ob Nichtveranlagungsbescheinigung vorliegt:
Über Ihren Online-Zugang können Sie prüfen, ob uns Ihre Nichtveranlagungsbescheinigung vorliegt.

Und so geht’s:

  • Bitte loggen Sie sich über Ihren Online-Zugang ein.
  • Unter dem Menüpunkt Meine Daten/Freistellungsauftrag finden Sie weiterführende Informationen zur Nichtveranlagungsbescheinigung (anstelle des Freistellungsauftrags).

Sie haben noch keinen Online-Zugang? Dann können Sie diesen hier in wenigen Schritten beantragen.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.

Diese Informationen zu steuerlichen Themen stellen keine Steuerberatung und/oder Rechtsberatung dar und ersetzen eine solche auch nicht. Bitte wenden Sie sich in Bezug auf Ihre steuerlichen/rechtlichen Themen und Fragen an Ihren Steuerberater. Diese Inhalte dienen lediglich zu Informationszwecken, es wird keine Gewähr für deren Vollständigkeit und Aktualität übernommen.

Ausschüttung von Erträgen

Im Investmentdepot anfallende Kapitalerträge

Kapitalerträge aus dem Investmentdepot (Zinsen und Dividenden für ausschüttende Investmentfonds) werden grundsätzlich durch den Kauf von Fondsanteilen wieder angelegt. Sofern eine Auszahlung der Kapitalerträge gewünscht ist, kann diese separat beauftragt werden.

Im Wertpapierdepot anfallende Kapitalerträge

Kapitalerträge aus dem Wertpapierdepot (z. B. Dividendenzahlungen für Aktien) werden auf das Konto flex ausgezahlt.

Im Managed Depot anfallende Kapitalerträge (ehemals Strategie-Konten)

Kapitalerträge aus dem Managed Depot werden direkt wieder angelegt. Detaillierte Informationen zu Ertragsausschüttungen bzw. der Ertragsverwendung entnehmen Sie bitte den Bedingungen für Ihr Managed Depot.