ebase Presse

Presse

  • Pressemitteilungen
  • Gastbeiträge
  • ebase Fondsbarometer

ebase erweitert Leistungsangebot für Versicherungen

#Unternehmen

Portfoliopreisberechnung und Portfolio-Anteilsbuchhaltung – Verwaltung des Fondsportfolios durch externen Vermögensverwalter möglich

Aschheim, 27. Oktober 2014. Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase) hat ihr Leistungsangebot für Versicherungen erweitert. In der Depotlösung für die zentrale Fondsbeschaffung – Orderdesk Depot – können ab sofort gemanagte Fondsportfolios unter Einbindung eines externen Advisors für die Verwaltung von Sicherungsvermögen genutzt werden. Ergänzend zu den bekannten modularen Leistungen für institutionelle Kunden bei der Depotführung und dem Reporting bietet ebase nun auch weitere Services an: Portfoliopreisberechnung sowie Portfolio-Anteilsbuchhaltung. Beide Leistungen können auf Wunsch elektronisch zur Verfügung gestellt werden und unterstützen die Versicherung bei der täglichen Ermittlung des Rückkaufwertes der Policen.

„Mit unserem neuen Leistungsangebot haben wir auf eine steigende Nachfrage reagiert. Immer mehr Versicherungen suchen nach intelligenten Portfoliolösungen für das Sicherungsvermögen“, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase. Bislang nutzen knapp 50 Versicherungen die Depotlösungen der ebase und damit den Zugang zu über 6.300 Fonds und ETFs.

 

Über ebase

Die ebase GmbH ist ein Unternehmen der comdirect Gruppe und steht für das Geschäftsfeld B2B. Als eine der führenden B2B Direktbanken verwaltet die ebase Kundenvermögen von rund 23 Mrd. Euro in Deutschland. Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter und Unternehmen nutzen für ihre Kunden die mandantenfähigen Lösungen der ebase für die Investmentdepotführung und das Angebot von Produkten der Vermögensbildung, Altersvorsorge und Geldanlage. Die 100-prozentige Tochter der comdirect bank AG ist eine Vollbank und Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB).