ebase führt Depots der Wüstenrot Bank

#Wüstenrot

Übernahme der juristischen Investment- und Wertpapierdepotführung – Kooperation unterstützt beim Wachstum

Aschheim, 07. November 2016. Die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank mit Hauptsitz Ludwigsburg überträgt die juristische Depotführung ihrer Kunden vollständig an die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®). Die Bestände wurden zum 31. Oktober 2016 erfolgreich migriert, das Neugeschäft wird bereits seit Beginn des dritten Quartals über ebase abgewickelt. „Diese Kooperation ist ein gelungenes Beispiel, wie eine Bank die eigene Fertigungstiefe und rechtliche Verantwortung der Depotführung reduziert, aber gleichzeitig das Angebot für die Kunden in optimierter Form erweitern kann”, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Aufgrund der digitalen Ausrichtung, fachlichen Expertise sowie langjährigen Erfahrung ist es für ebase möglich, den Endkunden die Depotführung in der vertrauten Ansicht der Wüstenrot Bank zur Verfügung zu stellen. Durch die Übertragung der zahlreichen Aufgaben rund um die Depotführung an ebase kann sich die Wüstenrot Bank verstärkt auf den Kontakt mit den Kunden und ihren Vermittlern, sowie auf das wachsendes Neugeschäft konzentrieren. „Wir fokussieren uns noch stärker auf die Betreuung unserer Kunden und Vermittler und haben im Hintergrund die Expertise von ebase, die uns als Partner unterstützt, um unseren Kunden einen leistungsfähigen Service für ihr Depot bieten zu können“, so Rüdiger Maroldt, Vorstand der Wüstenrot Bank. 

Kunden wie auch Vermittler profitieren von dieser Kooperation unter anderem durch umfangreiche Services. Ein Beispiel hierfür ist das neue Online-Portal mit einem erweiterten Funktionsumfang. Dort werden beispielsweise alle Informationen zum Depot, die bisher per Post versendet wurden, übersichtlich und digital in einem Online-Postkorb zur Verfügung gestellt. Durch die Kooperation zwischen zwei starken Partnern wird die Produktwelt für Wüstenrot-Kunden und Außendienstpartner erweitert und der Kundenservice weiter ausgebaut.


Über ebase
Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase) ist ein Unternehmen der comdirect Gruppe und steht für das Geschäftsfeld B2B. Als eine der führenden B2B Direktbanken verwaltet ebase Kundenvermögen von rund 27 Mrd. Euro in Deutschland. Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter und Unternehmen nutzen für ihre Kunden die mandantenfähigen Lösungen von ebase für die Investmentdepotführung und das Angebot von Produkten der Vermögensbildung, Altersvorsorge und Geldanlage. Die 100-prozentige Tochter der comdirect bank AG ist eine Vollbank und Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB).

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:
European Bank for Financial Services GmbH (ebase),
Bahnhofstraße 20, 85609 Aschheim
Gunther Bürk, Telefon +49 (0) 89 454 60 401, E-Mail presse(at)ebase.com
GFD Finanzkommunikation
Joachim Althof, Telefon +49 (0) 89 2189 7087, E-Mail althof(at)gfd-finanzkommunikation.de

Hinweis für die Redaktionen:
Alle Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.ebase.com/presse.
Sofern Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter presse(at)ebase.com mit.