ebase Presse
Presse
  • Pressemitteilungen
  • Gastbeiträge
  • ebase Fondsbarometer

ebase startet Partnerschaft mit Société Générale Securities Services Deutschland und MFEX Mutual Fund Exchange

European Bank for Financial Services (ebase) mandatiert Société Générale Securities Services (SGSS) Deutschland und MFEX Mutual Fund Exchange für Services in den Bereichen Brokerage, Custody und Bestandsprovision

Aschheim, 28. Juli 2020. „Wir als ebase aber auch FNZ Gruppe arbeiten kontinuierlich daran, unser Angebot für die Partner und Kunden weiterzuentwickeln, um so auch in Deutschland der führende Anbieter von digitalen B2B-Anlagelösungen für Finanzdienstleister und deren Kunden zu werden. Wir freuen uns, mit der Société Générale Securities Services und MFEX weitere leistungsstarke Partner gefunden zu haben, mit denen wir in den nächsten Jahren zusammen weiterwachsen können“, so Kai Friedrich, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Vor diesem Hintergrund wird ebase zukünftig auch mit Société Générale Securities Services (SSGS) Deutschland und MFEX Mutual Fund Exchange zusammenarbeiten, um die Leistungsfähigkeit in den Bereichen Brokerage, Custody und Bestandsprovision weiter zu stärken. Die SGSS in Frankfurt am Main und deren Partner MFEX stellen Services für Orderprozesse, umfassende Custodyleistungen sowie das Inkasso der laufenden Vertriebsfolgeprovision für mehrere tausend Fonds und jährlich hunderttausende Transaktionen bei der ebase bereit. 

„Diese Partnerschaft ist ein bedeutender Schritt für unser Haus auf dem deutschen Markt, da dies unsere Rolle als Global Custodian auch in Deutschland bestätigt. Unsere Services werden dazu beitragen, die Wachstumsambitionen der ebase gewinnbringend zu unterstützen“, so Christian Wutz, Head of Coverage, Marketing and Solutions SGSS Deutschland.

Steffen Ahlers, CEO und Managing Director MFEX Asia, der diesen Deal aus Singapur begleitet hat, ergänzt: „Dies ist ein guter Start für eine langfristige und erfolgreiche Partnerschaft mit Wachstumspotenzial in Deutschland und international. Wir werden die ebase mit unseren B2B-Lösungen unterstützen und dadurch Synergien im B2B2C-Geschäft freisetzen.“

Über ebase
Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) bietet neben umfassenden Dienstleistungen im Depotgeschäft u.a. auch die Finanzportfolioverwaltung sowie das Einlagengeschäft an. Als eine der führenden B2B-Direktbanken in Deutschland verwaltet ebase ein Kundenvermögen von rund 34 Mrd. Euro. Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter und andere Unternehmen nutzen für ihre Kunden die mandantenfähigen Lösungen von ebase für die Depot- und Kontoführung.  

Über die FNZ Group
FNZ ist ein globaler Plattform-as-a-Service-Anbieter, der die Art und Weise, wie Finanzintermediäre ihre Kunden im Vermögensmanagement unterstützen können, verändert hat. FNZ arbeitet mit unabhängigen Finanzanlagevermittlern, Banken, Versicherungen, Asset Managern sowie Vermögensverwaltern zusammen und nutzt dabei die eigene Technologie, um digitale, personalisierte, qualitativ hochwertige und kostengünstige Angebote im Vermögensmanagement zu ermöglichen. FNZ ist für mehr als 700 Milliarden Dollar an verwalteten Vermögen (AuA) in 14 internationalen Märkten, unter anderem in Großbritannien, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum, verantwortlich und beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiter.

Über die Société Générale 
Société Générale ist einer der führenden Finanzdienstleister in der Eurozone. Aufbauend auf einem diversifizierten und integrierten Geschäftsmodell vereint die Bank finanzielle Stabilität und ausgewiesene Expertise im Bereich der Innovation mit einer Strategie des nachhaltigen Wachstums. Ziel ist es, ein vertrauenswürdiger Partner für die Kunden zu sein, der sich der positiven Veränderung von Gesellschaft und Wirtschaft verpflichtet hat. 

Société Générale ist seit mehr als 150 Jahren in der Realwirtschaft tätig, verfügt über eine starke Position in Europa und ist vernetzt mit dem Rest der Welt. Mit mehr als 138.000 Mitarbeitern in 62 Ländern betreut die Bank täglich 29 Millionen Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Investoren auf der ganzen Welt. Sie bietet ein breites Spektrum an Beratungsdienstleistungen und maßgeschneiderten Finanzlösungen. Die Gruppe ist in drei sich ergänzenden Kerngeschäftsfeldern aktiv:

  • Das französische Privatkundengeschäft über das eigene Filialnetz, den Crédit du Nord sowie Boursorama mit einem umfangreichen Angebot an Finanzdienstleistungen mit Multichannel-Produkten, die auf dem neuesten Stand der digitalen Innovation sind;
  • Internationales Privatkundengeschäft, Finanz- und Versicherungslösungen für Unternehmen, mit Netzwerken in Afrika, Russland, Zentral- und Osteuropa und mit spezialisierten Dienstleistern, die in ihren Märkten führend sind; 
  • Globales Banking und Investor Solutions, die anerkannte Expertise an wichtigen internationalen Standorten und integrierte Lösungen bieten. 

Über Société Générale Securities Services
Société Générale Securities Services (SGSS) zählt in Deutschland zu den führenden Full-Service-Anbietern im Bereich Wertpapierdienstleistungen. Ob Master-KVG, Insourcing, Verwahrstellen-Services, Analytics oder Zusatzdienstleistungen – bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand. Die SGSS rangiert unter den Top 10 Global Custodians weltweit und steht per Ende März 2020 auf Rang 2 in Europa mit 4.110 Mrd. EUR verwahrten Anlagegeldern. SGSS stellt weltweit Depotbank- und Treuhandservices für 3.217 Fonds bereit und führt die Bewertung für 4.304 Fonds mit einem verwalteten Gesamtvermögen von ca. 579 Mrd. EUR durch. 

MFEX
Als unabhängige Experten für den globalen Fondsvertrieb bietet MFEX eine Komplettlösung für Fondsgesellschaften und Distributoren an. Mit einem verwalteten Vermögen von 320 Milliarden Euro ist MFEX eine der führenden B2B Fondsplattformen. Über 350 institutionelle Kunden (u. a. Banken und Versicherungsunternehmen) nutzen MFEX, um auf die weltweit größte Fondspalette mit 80 000 Fonds von über 950 Fondsgesellschaften zuzugreifen. MFEX bietet effiziente und modulare Lösungen sowie vollständige Transparenz zwischen Vertriebsstellen und Fondsgesellschaften.

Die MFEX Gruppe hat seinen Hauptsitz in Stockholm und Niederlassungen in Paris, Luxemburg, London, Genf, Kuala Lumpur, Mailand, Madrid, Umea, Hongkong und Singapur. Hauptaufsichtsbehörde ist die schwedische Finanzaufsichtsbehörde (Finansinspektionen).

MFEX wurde vor über 20 Jahren gegründet und ist heute in 52 Ländern auf 5 Kontinenten mit mehr als 300 Mitarbeitern vertreten. Das Unternehmen ist in vier Hauptgeschäftsbereiche unterteilt:
1. Handel und Verwahrung,
2. Distributionsverträge und Bestandsprovisionen,
3. Daten- und Fondsinformationen und
4. Due Diligence / AML & KYC (Global Fund Watch).

Hinweis für die Redaktionen:
Alle Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.ebase.com/presse.
Sofern Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter presse@ebase.com mit.

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:
European Bank for Financial Services GmbH (ebase ®), 
Bahnhofstraße 20, 85609 Aschheim
Dr. Matthias Krautbauer, Telefon +49 (0) 89 454 60 401, E-Mail presse@ebase.com

GFD Finanzkommunikation
Joachim Althof, Telefon +49 (0) 89 2189 7087, E-Mail: althof@gfd-finanzkommunikation.de

Pressekontakte Société Générale:
Paris:             Tân Le Quang     +33 1 57 29 50 28       tan.le-quang@socgen.com
Frankfurt:      Elke Pawellek      +49 (0) 69 7174 503   elke.pawellek@sgcib.com
London:        Carole Bishop      +44 20 7762 5499       carole.bishop@socgen.com

Pressekontakt MFEX:
Finn Maguire    E-Mail: communication@mfex.com