ebase Presse

Presse

  • Pressemitteilungen
  • Gastbeiträge
  • ebase Fondsbarometer

Nachhaltig Investieren mit ebase

#Nachhaltige Geldanlage

ebase unterstützt den Trend zur „Nachhaltigen Geldanlage“ – Finanzanlagevermittler und Anleger können Fonds, deren Anlagepolitik auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, nach eigenen präferierten Kriterien auswählen – Fonds mit FNG-Gütesiegel im Überblick

Aschheim, 03. Mai 2017. „Die Entscheidung für eine bewusste und nachhaltige Lebensweise ist längst mehr als nur eine Modeerscheinung“, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase. Dies zeige sich in allen Lebensbereichen. „Aus diesem Grund wünschen sich auch immer mehr Anleger, ihr Geld mit gutem Gewissen anlegen zu können und berücksichtigen neben wirtschaftlichen Faktoren auch ökologische und soziale Aspekte bei ihren Anlageentscheidungen.“

Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) befasst sich bereits seit mehreren Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit, was sich beispielsweise auch in der Unternehmensführung (Corporate Governance) im eigenen Haus niedergeschlagen hat. So ist ebase vor kurzem zum dritten Mal in Folge als „Top Employer“ zertifiziert worden. Ebenso wird im Unternehmen darauf geachtet, dass die eigenen Firmenfahrzeuge eine niedrige CO2-Belastung aufweisen. 

Für die „Nachhaltige Geldanlage“ mit Fonds bietet ebase Vermittlern ab sofort auf der Homepage (b2b.ebase.com) unter der Rubrik „Aktionen & News“ einen eigenen Bereich mit vielfältigen Informationen. Auf dieser Internetseite werden unter anderem Investmentfonds gelistet, die mit dem sogenannten FNG-Siegel des Forums Nachhaltiger Geldanlagen e.V. ausgezeichnet und über ebase handelbar sind.

Das FNG-Siegel zeichnet Fonds aus, die nach festgelegten Kriterien einen signifikanten Mindeststandard an Nachhaltigkeit und Transparenz erfüllen. „Derzeit finden Kunden und Vermittler auf unserer Homepage 23 Fonds mit dem FNG-Siegel – dies sind Aktien-, Renten- und Mischfonds, die gemäß strenger Kriterien nachhaltig investieren“, erklärt Geyer. Diese Fonds seien daher eine einfache Form der nachhaltigen Geldanlage für Kunden und Vermittler.

Darüber hinaus bietet ebase Kunden und Vermittlern im Rahmen der Online-Fondssuche die Möglichkeit, mit Hilfe spezieller Ethik- und Nachhaltigkeitskriterien, gezielt nach nachhaltigen Fonds zu suchen. Über Filterkriterien können beispielsweise Fonds mit Umweltorientierung und der Berücksichtigung von erneuerbaren Energien, oder mit Ausschluss von Atomenergie, Gentechnik, Tierversuchen oder Rüstung gesucht werden. „Durch einfaches Anklicken der jeweiligen Filter finden Kunden wie Vermittler sehr komfortabel einen Fonds, der den persönlichen Präferenzen entspricht“, betont Rudolf Geyer abschließend.

Über ebase
Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) ist ein Unternehmen der comdirect-Gruppe. Als Vollbank bietet ebase neben umfassenden Dienstleistungen im Depotgeschäft u.a. auch die Finanzportfolioverwaltung sowie das Einlagengeschäft an. Als eine der führenden B2B Direktbanken verwaltet ebase ein Kundenvermögen von rund 30 Mrd. Euro in Deutschland. Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter und andere Unternehmen nutzen für ihre Kunden die mandantenfähigen Lösungen von ebase für die Depot-/und Kontoführung. 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:
European Bank for Financial Services GmbH (ebase®),
Bahnhofstraße 20, 85609 Aschheim
E-Mail presse@ebase.com

GFD Finanzkommunikation
Joachim Althof, Telefon +49 (0) 89 2189 7087, E-Mail althof@gfd-finanzkommunikation.de

Hinweis für die Redaktionen: 
Alle Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.ebase.com/presse.
Sofern Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter presse@ebase.com mit.