ebase Presse
Presse
  • Pressemitteilungen
  • Gastbeiträge
  • ebase Fondsbarometer

Note „sehr gut“ in der „Robo-Advisor-Studie“ von FondsConsult und 5-Jahres Track Record belegen hohe Qualität von fintego

fintego, der seit 2014 am Markt aktive Robo Advisor der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), geht mit der Note „sehr gut“ als Sieger aus der „Robo-Advisor-Studie“ von FondsConsult hervor. Die Untersuchung nahm insbesondere die Anlagestrategien und -erfolge der Anbieter genau unter die Lupe.

Aschheim, 13. Februar 2019. „Die Note „sehr gut“ und damit die beste Bewertung aller aktiven Robo Advisor am deutschen Markt in der „Robo-Advisor-Studie“ von FondsConsult freut uns sehr. Denn sie belegt die Leistungsfähigkeit von fintego auf Basis einer umfassenden quantitativen und qualitativen Analyse, in der ein besonderer Fokus auf die Anlagestrategie und das Anlageergebnis gelegt wurde“, so Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der ebase. ebase ist mit dem Robo Advisor fintego bereits 2014 als einer der Pioniere am Markt gestartet und kann somit 2019 bereits auf einen 5-jährigen erfolgreichen Track Record zurückblicken.

Die Anlagestrategie von fintego konnte sich seit 2014 in sehr ereignisreichen Börsenphasen, welche zahlreiche Herausforderungen boten, bewähren. Die unterschiedlichen Strategien lieferten dabei, je nach Risikoprofil, eine gute Wertentwicklung. Die konservativste Strategie „ich will’s defensiv“, welche zu 90% auf Anleihen und zu 10% auf Aktien setzt, erzielte über den Fünfjahreszeitraum eine Gesamtrendite von mehr als 21%. Die Gesamtrendite der offensivsten Variante „ich will alles“, der ein Portfolio aus 90% Aktien und 10% Rohstoffen zugrunde liegt, lag sogar bei über 38%.

„Wenn man die Vielzahl der Ereignisse bedenkt, die in den letzten Jahren Einfluss auf das Börsengeschehen hatten, kann man festhalten, dass sich die Anlagestrategie von fintego bewährt hat“, erklärt Franz Linner, Leiter Finanzportfolioverwaltung der ebase. Von der Ukraine-Krise, deutlichen Verlusten des Euros, aber auch dem Erreichen eines Rekordtiefs bei den Leitzinsen in 2014, über das sehr volatile Jahr 2015, den Brexit, die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten sowie die Zinsanhebung in den USA 2016, dem eher wenig volatilen Börsenjahr 2017 mit einem wieder an Stärke gewinnenden Euro und zuletzt den deutlichen Kursverlusten an den Märkten in 2018, musste die Anlagestrategie ihre Leistungsfähigkeit unter sehr herausfordernden Bedingungen unter Beweis stellen. „Durch den nun 5-jährigen Track Record in Verbindung mit der Auszeichnung durch FondsConsult können wir die Leistungsfähigkeit des fintego-Ansatzes nachhaltig belegen“, führt Linner weiter aus.

„Die Tatsache, dass ein im Asset Management so renommiertes und seit langer Zeit am Markt aktives Analysehaus wie FondsConsult den deutschen Robo-Advisor-Markt jetzt genau analysiert hat, spricht sicherlich dafür, dass wir beim Thema „Robo“ die erste „Sturm-und-Drang-Phase“ langsam hinter uns lassen“, ergänzt Geyer. „Mit dieser zunehmenden Reife des Marktes wird auch die Performance, als absoluter Leistungskern eines Vermögensverwalters, mehr in den Fokus rücken. Denn schließlich ist die Wertentwicklung das, was am Ende für den Anleger auch die größte Bedeutung hat. Als Anbieter mit einem mehrjährigen erfolgreichen Track Record können wir hier sicherlich eine gute Referenz bieten.“

Über ebase
Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) bietet neben umfassenden Dienstleistungen im Depotgeschäft u.a. auch die Finanzportfolioverwaltung sowie das Einlagengeschäft an. Als eine der führenden B2B-Direktbanken in Deutschland verwaltet ebase ein Kundenvermögen von rund 31 Mrd. Euro. Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter und andere Unternehmen nutzen für ihre Kunden die mandantenfähigen Lösungen von ebase für die Depot- und Kontoführung. 

Hinweis für die Redaktionen:
Alle Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.ebase.com/presse.
Sofern Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter presse@ebase.com mit.

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:
European Bank for Financial Services GmbH (ebase ®),
Bahnhofstraße 20, 85609 Aschheim
Dr. Matthias Krautbauer, Telefon +49 (0) 89 454 60 220, E-Mail presse@ebase.com
GFD Finanzkommunikation
Joachim Althof, Telefon +49 (0) 89 2189 7087, E-Mail: althof@gfd-finanzkommunikation.de

Die Studie der FondsConsult (www.fondsconsult.de) wurde im Januar 2019 veröffentlicht.

Hinweis: Erzielte Ertragswerte in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Preise und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg.