Wertpapierdepot

  • Vielfältig investieren
  • Weltweit handeln
  • Aktiensparpläne nutzen


Flyer Wertpapierdepot

Alles aus einer Hand

Als Ergänzung zum Investmentdepot mit Fonds und ETFs können Sie im Wertpapierdepot Einzeltitel, wie z. B. Aktien, Anleihen, Optionsscheine und Zertifikate, verwahren und handeln. Wählen Sie aus über 60 Börsenplätzen weltweit – noch mehr Flexibilität bietet Ihnen der außerbörsliche Direkthandel.

Vermögen aufbauen mit Aktiensparplänen

Einfach und flexibel: Schon ab einer Sparrate von 25 Euro monatlich, viertel-, halbjährlich oder jährlich investieren Sie regelmäßig in Unternehmen Ihrer Wahl. Sie können Höhe und Intervall Ihrer Sparrate jederzeit kostenlos ändern.

1000+

Sparplanfähige Aktien


Wählen Sie aus einer großen Anzahl deutscher und internationaler Unternehmen Ihre Favoriten.

Sparplanfähige Aktien entdecken

Limit-Orders für mehr Sicherheit

Mit dem Einstellen von Kauf- und Verkaufslimits können Sie sich automatisch vor Kursverlusten im Depot schützen und gleichzeitig Gewinne laufen lassen. Derzeit können Sie im Wertpapierdepot folgende Limit-Aufträge erteilen:

Limit-Typen bei Kauf

Ein Billigst-Kauf wird sofort ausgeführt, sobald an der gewählten Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das gewünschte Wertpapier verkaufen will. Der Kauf wird ausgeführt, ohne dass bestimmte Bedingungen hinsichtlich des Kurses gestellt werden. Der Ausführungskurs kann deshalb deutlich höher oder tiefer liegen als der aktuelle Kurs des Wertpapiers.

Ein Limit-Kauf wird erst dann ausgeführt, wenn an der Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das Wertpapier zu dem gewünschten Preis (= Limit) oder darunter verkaufen will. Das Limit ist also der höchste Kurs, den der Käufer bereit ist zu zahlen.

Sobald der Kurs des Wertpapiers an der gewählten Börse die vorgegebene Stop-Buy-Schwelle erreicht oder überschritten hat, wird der Auftrag in einen Billigst-Auftrag umgewandelt. Die Stop-Buy-Schwelle ist daher nur das Auslösekriterium. Der Kauf wird dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt, ohne dass bestimmte Bedingungen hinsichtlich des Kurses gestellt werden. Der Ausführungskurs kann deshalb über oder unter der Stop-Buy-Schwelle liegen.

Sobald der Kurs des Wertpapiers an der gewählten Börse die vorgegebene Stop-Buy-Schwelle erreicht oder überschritten hat, wird der Auftrag in einen Limit-Auftrag umgewandelt. Dieser Limit-Auftrag wird erst dann ausgeführt, wenn an der gewählten Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das Wertpapier zu dem gewünschten Preis (= Limit) oder darunter verkaufen will. Mit Erreichen der Stop-Buy-Schwelle wird also der Limit-Auftrag aktiv, während das Limit dann den maximalen Ausführungskurs des Kaufs vorgibt.

Limit-Typ bei Verkauf

Ein Bestens-Auftrag wird sofort ausgeführt, sobald an der gewählten Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das gewünschte Wertpapier kaufen will. Der Verkauf wird ausgeführt, ohne dass bestimmte Bedingungen hinsichtlich des Kurses gestellt werden. Der Ausführungskurs kann deshalb deutlich tiefer oder höher liegen als der aktuelle Kurs des Wertpapiers.

Ein Limit-Verkauf wird erst dann ausgeführt, wenn an der Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das Wertpapier zu dem gewünschten Preis (= Limit) oder darüber kaufen will. Das Limit ist also der niedrigste Kurs, zu dem der Verkäufer bereit ist zu verkaufen.

Sobald der Kurs des Wertpapiers an der gewählten Börse die vorgegebene Stop-Loss-Schwelle erreicht oder unterschritten hat, wird der Auftrag in einen bestens-Auftrag umgewandelt. Die Stop-Loss-Schwelle ist daher nur das Auslösekriterium. Der Verkauf wird dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt, ohne dass bestimmte Bedingungen hinsichtlich des Kurses gestellt werden.  Der Ausführungskurs kann deshalb über oder unter der Stop-Loss-Schwelle liegen.

Sobald der Kurs des Wertpapiers an der gewählten Börse die vorgegebene Stop-Loss-Schwelle erreicht oder unterschritten hat, wird der Auftrag in einen Limit-Auftrag umgewandelt. Dieser Limit-Auftrag wird erst dann ausgeführt, wenn an der gewählten Börse ein Handelspartner gefunden ist, der das Wertpapier zu dem gewünschten Preis (= Limit) oder darüber kaufen will. Mit Erreichen der Stop-Loss-Schwelle wird also der Limit-Auftrag aktiv, während das Limit dann den minimalen Ausführungskurs des Verkaufs vorgibt.

Gut zu wissen: Sie möchten Ihre Wertpapiere als Sicherheit nutzen? Mit einem Wertpapierkredit können Sie diese beleihen und unbürokratisch Ihren finanziellen Spielraum erweitern. Erfüllen Sie sich so spontan Wünsche oder überbrücken Sie einen Liquiditätsengpass.

Startkapital für den Nachwuchs

Auch Kinder und Jugendliche können zum Aktionär werden, denn für ein Wertpapierdepot gibt es kein Mindestalter. Verwandte, Freunde und Bekannte können ihre Geldgeschenke einfach direkt auf das Konto flex des Wertpapierdepots überweisen. Dieser Betrag kann dann für den Kauf von Wertpapieren und für Aktiensparpläne genutzt werden.

Alles im Blick mit
Ihrem Online-Banking

  • Fonds, ETFs, Aktien, Gold u. v. m. handeln
  • Alle Bestände im Überblick behalten
  • Käufe und Verkäufe bequem ausführen
  • Freistellungsaufträge einfach einrichten
  • Online-Postkorb für alle Dokumente

Mit ebaseBanking können Sie Ihr Online-Banking auch mobil nutzen. Jetzt im App Store oder bei Google Play downloaden.

  

Bei Kommissionsgeschäften im Wertpapierdepot beauftragt ebase die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) als Zwischenkommissionärin, ein Ausführungsgeschäft abzuschließen. Hierbei kommen die von der dwpbank aufgestellten Ausführungsgrundsätze zur Anwendung.  Durch die Weiterleitung von Kundenaufträgen zur Ausführung an die dwpbank verfolgt ebase das Ziel, dass bei der Ausführung gleichbleibend das bestmögliche Ergebnis erzielt wird. Die Ausführungsgrundsätze der dwpbank sowie weitere Informationen sind über die Website der dwpbank abrufbar. Auf Wunsch des Kunden händigt ebase diese Informationen in Papierform aus.

Gemäß den regulatorischen Anforderungen sind Kunden sachgerechte Informationen über die für die Orderausführung ausgewählten Handels- und Ausführungsplatzen bereitzustellen. Hierzu sind einmal jährlich die Handels- und Ausführungsplätze auszuwerten, auf denen im Vorjahr Kundenaufträge zur Ausführung weitergeleitet oder platziert wurden. Für jede Klasse von Finanzinstrumenten sind hierbei die fünf Ausführungsplätze zu veröffentlichen, die ausgehend vom Handelsvolumen am wichtigsten sind (sog. TOP 5-Reporting).

Hier finden Sie folgende Unterlagen zum Download für das Jahr 2021:

 

Archiv:

Unterlagen 2020

Unterlagen 2019

Unterlagen 2018

Unterlagen 2017

Sie sind bereits Kunde oder wollen es werden?

Zum Login    Kunde werden

Das könnte Sie auch interessieren

Anlegen in Fonds & ETFs

Sie möchten einfach und bequem in Fonds und ETFs investieren? Erfahren Sie mehr über das leistungsstarke Investmentdepot.

 

Gemanagte ETF-Portfolios

Sie möchten Ihre Geldanlage lieber managen lassen? Entdecken Sie unseren bewährten Robo Advisor fintego.

 

Betriebsvermögen anlegen

Sie wollen Ihr Betriebsvermögen renditeorientiert investieren? Lernen Sie unsere Depotlösung für Unternehmen kennen.