ebase Compliance

Compliance

  • Schutz vor Wirtschaftskriminalität
  • Verhaltensgrundsätze der Commerzbank
  • Know Your Distributor (KYD)

Compliance bei ebase

Compliance beschreibt das ordnungsgemäße und gesetzestreue Handeln aller Geschäftsbereiche und ist die Grundlage unternehmerischer Verantwortung. Für Banken geht es dabei in erster Linie um die Prävention und Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen strafbaren Handlungen zu Lasten der Bank und ihren Kunden. Darüber hinaus gilt es, den Schutz von Insiderinformationen, sonstigen vertraulichen Informationen über unsere Kunden und ihre Geschäfte sowie den Anlegerschutz zu gewährleisten.

Da sich Geschäftsprozesse stetig wandeln und neue gesetzliche Anforderungen entstehen, arbeiten wir kontinuierlich an der Optimierung der compliance-relevanten Prozesse und entwickeln diese ständig weiter.

Die Stabstelle Compliance der ebase untersteht direkt der Geschäftsführung. Darüber hinaus hat sie selbst umfangreiche Weisungs- und Eskalationsrechte sowie Informations- und Untersuchungsrechte. Die Stabstelle Compliance tauscht sich regelmäßig mit einem unabhängigen Netzwerk von Compliance-Abteilungen und -Mitarbeitern in den anderen Einheiten des Commerzbank-Konzerns aus. Der regelmäßige Kontakt zu Verbänden ermöglicht auf dem neuesten Stand hinsichtlich nationaler und internationaler Vorgaben zu sein.

Schutz vor Wirtschaftskriminalität - helfen Sie mit!

Jedes zweite deutsche Unternehmen ist von Wirtschaftskriminalität bedroht. Gerade in jüngster Vergangenheit ist eine Reihe von Fällen in der Öffentlichkeit bekannt geworden. Als Unternehmen der comdirect-Gruppe und Teil des Commerzbank-Konzerns trifft ebase umfassende Vorkehrungen, damit Kunden und Mitarbeiter nicht Opfer oder Teil betrügerischer Handlungen werden oder Produkte und Prozesse für betrügerische Handlungen missbraucht werden. ebase bekennt sich mit ihren Unternehmenswerten zu einem integren Verhalten im Umgang miteinander und mit ihren Kunden. Darüber hinaus setzt sich ebase in allen Bereichen mit Nachdruck für die präventive Betrugsbekämpfung ein. Dies bedeutet, offen für Hinweise zu sein und Kunden, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und sonstigen Dritten die Möglichkeit zu geben, uns auf mögliches betrügerisches Verhalten aufmerksam zu machen.

Untersuchungen zeigen, dass häufig Hinweise Dritter zur Aufklärung wirtschaftskrimineller Handlungen führen. Auch der Commerzbank-Konzern setzt seit Jahren auf bewährte Melde- und Kontaktwege, zum Beispiel über die Compliance- oder Revisionsabteilungen. Zusätzlich wurde ein System eingerichtet, über das Kunden, Mitarbeiter, Kooperationspartner und sonstige Dritte jederzeit auch online Hinweise geben können. Hierbei handelt es sich um das internetbasierte BKMS®-System (Business Keeper Monitoring System). Wer über dieses System einen Hinweis geben möchte, kann entscheiden, ob er dies namentlich oder ohne Nennung des Namens machen möchte. Da wir die offene Kommunikation mit Kunden, Mitarbeitern und Dritten suchen, möchten wir Sie ermutigen, bei Hinweisen Ihren Namen zu nennen. Bitte legen Sie sich außerdem ein Postfach im System an für den Fall möglicher Rückfragen. Wir werden Ihre Angaben in jedem Fall streng vertraulich behandeln.

Das System dient ausschließlich dazu, auf vermutete wirtschaftskriminelle Handlungen in der Bank aufmerksam zu machen. Ein Missbrauch zu anderen Zwecken kann einen Straftatbestand darstellen. Selbstverständlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die Compliance- und Revisionsabteilungen sowie andere Ansprechpartner Ihres Vertrauens direkt anzusprechen.

Hier können Sie Ihren Hinweis abgeben:

Meldung betrifft ebase

Meldung betrifft die Commerzbank AG Deutschland, einen ausländischen Standort oder ein anderes Konzernunternehmen der Commerzbank

Verhaltensrichtlinie der Commerzbank

Integrität gehört zum Selbstverständnis des Commerzbank-Konzerns. Sie bildet das Fundament für eine nachhaltige Unternehmenskultur, die geprägt ist von verantwortungsvollem und nachhaltigem Handeln im Umgang miteinander sowie mit allen Kunden und Geschäftspartnern. 

Die Verhaltensgrundsätze der Commerzbank halten diese Mindeststandards verbindlich fest und geben einen Orientierungsrahmen für korrektes und moralisch einwandfreies Verhalten bei der täglichen Arbeit. Sie machen deutlich, was von allen Mitarbeitern des Konzerns erwartet wird. Dazu gehört es, Gesetze, Regularien und interne Vorschriften einzuhalten und sich von ethischen Grundsätzen im täglichen Handeln leiten zu lassen.

Know Your Distributor (KYD)

Integrität und rechtmäßiges Handeln sind Voraussetzungen für den gemeinsamen Erfolg der ebase und ihrer Kooperationspartner. Die ebase muss sich auf die Zuverlässigkeit ihrer Kooperationspartner und der von diesen eingesetzten Dritten (Untervermittler etc.) absolut verlassen können, insbesondere dann, wenn diese - z.B. im Rahmen der Kundenlegitimation - im rechtlichen Verantwortungsbereich der ebase tätig werden.

Um mögliche Compliance-Risiken in der Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und der für diese tätigen Dritten identifizieren zu können, ist die ebase aufsichtsrechtlich zur Durchführung von Kooperationspartner-Risikoprüfungen (sog. Know Your Distributor (KYD) - Due Diligence) sowohl vor Aufnahme neuer Geschäftsbeziehungen, als auch im Laufe bestehender Geschäftsbeziehungen verpflichtet.  Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Informationsbroschüre „Integrität und Compliance in der Geschäftsbeziehung“.

Des Weiteren finden Sie an dieser Stelle unseren KYD-Fragebogen für Kooperationspartner sowie einen FAQ-Katalog zu unseren KYD-Maßnahmen.

Informationen zu unserem Schulungsangebot (zunächst zum Thema Geldwäscheprävention) für unsere Kooperationspartner und von diesen eingesetzten Dritte (Untervermittler etc.) folgen in Kürze.